140 Jahre organisierte Rassegeflügelzucht in Cossengrün – eine lange Tradition und ein Grund zum Feiern.

Feiern macht aber nur gemeinsam richtig Spaß und deshalb haben sich die Cossengrüner Geflügelzüchter Freunde und Gäste eingeladen. Zum gemütlichen Abend am Samstag, den 07.04.2018 konnten in der Gasstätte „Zur Wühlmaus“ in Cossengrün neben den Vereinsmitgliedern mit ihren Frauen die Ortsteilratsmitglieder, der zweite Vorsitzende des Kreisverbandes der Rassegeflügelzüchter Greiz e.V. Manuel Köber sowie die Gäste der befreundeten Geflügelzüchtervereine aus Elsterberg, Pöllwitz und Zoghaus begrüßt werden. Weitere Gäste waren die Sportfreunde der VSG Cossengrün, die Cossengrüner Freizeitsänger, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Cossengrün und Schönbach sowie Vertreter der ortsansässigen Firmen Jörg Kätzel, Thomas Kätzel, Oliver Wolf und Hubertus Krause mit Partnerinnen.

Mit einer namentlichen Auflistung der zwölf Gründungsmitglieder und einigen Auszügen aus dem Gründungsstatut vom 24.11.1878 begann der Vereinsvorsitzende Achim Grünler seine Festrede. Viele Höhepunkte in der langen Vereinsgeschichte, durchgeführte Ausstellungen, Tierbesprechungen, Tanzveranstaltungen, Ausfahrten, Züchterfreundschaften, aber auch schwierige Zeiten fanden ihre Erwähnung und so manche Episode erheiterte die anwesenden Gäste. Eine Einladung zur geplanten Jubiläumsausstellung am 1. und 2. Dezember beendet die Festrede, mit einem Glas Sekt wurde anschließend auf das Wohl des Geflügelvereines angestoßen.

Für die vielen herzlichen Grußworte, Glückwünsche und Geschenke aller Gäste möchten sich die Mitglieder des Jubiläumsvereins auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bedanken. Ebenso bedankt sich der GZV herzlich bei Nadine Köber für ihren Beitrag zum Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten.

Nach einem sehr guten Abendessen mit traditionellen Nachtisch sorgte Hansi Schulze musikalisch für eine schwungvolle Unterhaltung. Bei bester Stimmung und guter Laune konnten alle Festgäste einen sehr schönen und für das Jubiläum würdigen Abend verbringen. Der Vorsitzende des GZV Cossengrün, Achim Grünler, verband den Abend mit der Hoffnung, die Traditionen des Vereines noch sehr lange fortsetzen zu können, denn dann fände sich neben der Rassegeflügelzucht stets auch ein Grund zum Feiern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.