Unter dem Motto „Vom Ei zum Küken“ fand am 5.Mai in der Brüterei von Johannes Schilling in Obergrochlitz die erste Jugendveranstaltung 2018 des KV Greiz statt. Der kommissarisch eingesetzte Jugendleiter des KV, Manuel Köber aus Dobia, konnte 10 Jungzüchter mit deren Eltern oder Großeltern begrüßen. Auch der neue 1. Vorsitzende des KV, Thomas Bratfisch-Bärenreuter, nutzte die Gelegenheit sich vorzustellen.

Johannes Schilling erklärte ausführlich, unter welchen Bedingungen die Hennen am besten Eier legen, welche Voraussetzungen ein Brutei mitbringen muss und dessen einzelnen Stadien während der Brutzeit. Es wurden verschiedene Eier gezeigt, wie z.B. von Gänsen, Enten, mehreren Hühnerrassen, Perlhühnern und Wachteln. Weiterhin erklärte Johannes Schilling, welche Aufgaben zu seiner Brütereitätigkeit gehören, denn hier wird versucht, die Naturbrut so gut wie möglich nachzuahmen. Die Eier durchlaufen unterschiedliche Stationen. Beim Durchleuchten wird festgestellt, ob das Ei befruchtet ist oder nicht. Sie müssen gewendet werden und es muss ein bestimmtes Klima im Brutschrank herrschen. Dabei spielen die richtige Temperatur und Feuchtigkeit eine besondere Rolle. All diese Dinge tragen zu Erfolg oder Misserfolg bei. Die Kinder sowie die Erwachsenen folgten gespannt den Erläuterungen. Schließlich kann man auch als „alter Hase“ noch was dazulernen.

Nach der Theorie ging es zur Praxis über. Die Kinder durften die Brutschränke begutachten. Beim gemeinsamen Durchleuchten entdeckten sie schnell die Unterschiede zwischen befruchteten und unbefruchteten Eiern. Große Begeisterung fanden die frisch geschlüpfte Hühnerküken. Selbst bei ihnen konnte man schon die Rassemerkmale erkennen, wie z.B. Haubenansatz oder Federfüße. Auch die 6 Tage alten Gössel von Manuel Köber, die er zu dieser Veranstaltung mitbrachte, wurden gestreichelt und beobachtet.

Beim Futtermittel-Rätsel konnte jeder sein Wissen testen. Außerdem führte Johannes Schilling die Teilnehmer durch seine eigene Zuchtanlage. Die Jungzüchter stellten sich und ihre verschiedenen Geflügelrassen anhand von Rassetafeln vor. So lernten sie sich untereinander besser kennen und fanden viele Gemeinsamkeiten. Alles in allem war es ein gelungener Nachmittag welcher bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen von Katja Tröger und Nadine Köber ausklang.

Weitere Veranstaltungen 2018 für unsere Jungzüchter:

  • Landesverbandsjugendtag am 9. Juni im Bürgerhaus Günthersleben-Wechmar (KV Gotha)
  • KV-Züchtertag am 7. Juli in Kleinwolschendorf (KV Greiz)
  • Jungtierbesprechung am 6. Oktober in Wildetaube (KV Greiz)
  • KV-Jugendzüchterschau am 24. November in Reudnitz (KV Greiz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.